Über mich

Portrait Regine Parten
Gehen im Wald

Meine Geschichte

Mein Weg war nicht immer gerade und klar und auch nicht immer leicht. Aber ich würde nichts daran ändern. Meine Erfahrungen haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin.
Und heute oder JETZT bin ich angekommen.

Aufgewachsen bin ich auf einem Dorf und in einer nahen Kleinstadt im Großraum Stuttgart. Als Kind liebte ich Blumenwiesen, Wälder, das Bachtal, in dem ich lebte und Tiere. Am liebsten hätte ich einen ganzen Zoo gehabt.  Später "hasste" (Teenager-Gedanken) ich das Landleben und zog nach Schulabschluss in die Großstadt, nach Berlin. Menschen interessierten mich, Menschen aller Völker, aber auch Märchen/Geschichten von Menschen, Tieren und anderen Wesen. Erst Studium, dann doch lieber mehr "Praktisches": mit Menschen arbeiten in direktem Kontakt, ich lernte mit meinen Händen zu kommunizieren in BeHANDlungen: Kosmetik und Massagen, natürlich nur tierversuchsfreie und Naturkosmetik, denn für die Rechte der Tiere setzte ich mich genauso ein, wie für die bedrohter Völker.
Nach fünf Jahren Großstadtdschungel mit viel Erlebnissen, wie Maueröffnung, Menschenmassen in der Stadt, neue Menschen kennenlernen, neue Städte, unbekanntes Umland, begann der Weg zurück in die Natur.

Regine sitzend im Wald am Baum

Aufatmen - Durchatmen - neue Wege gehen

In Südbayern fand ich ein neues Zuhause, eine Arbeit in einem namhaften Naturkosmetik-Unternehmen und vor allem eine Naturlandschaft, die mich ab der ersten Sekunde nicht mehr los ließ. Ich hatte Nachholbedarf, verbrachte jede freie Minute in und an Seen, Mooren und Wäldern.     Entschleunigung!
Naturkosmetik, Naturkost, Naturwaren, neue Felder, neues Wahrnehmen, nicht zuletzt auch durch die Begegnung mit Taiji und Qigong, das von Anfang an ganz neu und doch so vertraut war. Es fühlte sich an wie heimkommen, mein Leben finden. 
Und bei so manchem Spaziergang begleiteten mich auch ganz andere Wesen der Natur, nicht nur Mensch und Tier, da meine Wahrnehmung sich mehr öffnete.
Einige Fortbildungen im Bereich Massagen/ Anwendungen /Naturkosmetik folgten beruflich. (Mehr dazu: Button unten.)
Das größte Geschenk, genauso wie auch die größte Herausforderung, war dann meine Tochter. Sie lehrte mich, wie man seinen Weg findet und ihn auch geht. Ja, manchmal nehmen uns unsere Kinder an die Hand und wenn wir sie lassen, führen sie uns zu neuen Ufern. Danke, Christina.

Auch dunkle Jahre gab es, Wüsten zu durchschreiten, doch auch immer wieder Licht. Und auf meiner Suche kam ich mehr und mehr zurück zu alten Wurzeln, alten Verbindungen, die führten mich wandernd in weite Naturlandschaften, in den Norden und mehr und mehr in Wälder. Bäume sind besondere Wesen, sie kennen uns Menschen gut und wenn wir lauschen und uns öffnen, erzählen sie uns sehr viel. Bäume faszinieren mich schon immer. Mein innerer Kraftort ist ein grün leuchtender Baum, hier kann ich auftanken, wenn ich es nicht im Außen in den Wald schaffe.

Zweige

Meine Vision

Wir Menschen haben viel gelernt und geschafft in den letzten Jahren, in den letzten Jahrhunderten, wir haben aber auch viel vergessen, verlernt und verloren, z.B. dass wir Teil der Natur sind, untrennbar verbunden im Ökosystem der Welt.
 Es ist gut voran zu schreiten, aber vielleicht sollten wir nicht ganz so schnell laufen.
Wir haben zu Vielem die Verbindung verloren, leben isoliert und getrennt.

In einem kreativen Schreibprozess ("Schreiben als Weg") fand ich ein Märchen in mir, von einer Frau, die im Wald lebt, in Verbindung mit den Bäumen, mit Tieren und Naturgeistern. Diese Frau war oder ist auf der Suche danach, wie man die Herzen der Menschen befreien und öffnen könnte, damit sie einen Weg fänden mit offenem Herzen in Verbindung zu kommen, in Verbindung mit sich, mit den Mitmenschen, mit allen lebenden Wesen und dem Leben selbst.

Das sehe ich als meine Aufgabe und meine Vision: Verbinden, auf Herzebene.
Wie verbindet man sich mit der Natur und kommuniziert mit ihr?
Indem man sein Herz öffnet und mit dem Herzen lauscht und still wird.
Wie werden wir EINE Menschheit, in Gesundheit und Frieden?
 Indem wir uns im Herzen verbinden, uns achten, respektieren und lieben.
Wie werden wir wieder "ganz", wie werden wir "eins"?
Indem wir unser Herz öffnen, wahrhaftig, achtsam und voller Liebe.

Die Natur und insbesondere der Wald geben uns Kraft und Ruhe, denn hier können wir die verlorene Verbindung wieder aufnehmen, können uns erden, in die Waldatmosphäre eintauchen, die unsere Gesundheit unterstützt auf allen Ebenen, physisch, geistig, psychisch und seelisch. All die krankmachendnen Faktoren unserer Welt wie Lärm, Zeitdruck, Stress jeder Art, kann der Wald ausgleichen, unsere Selbstheilungskräfte werden gestärkt, wir entspannen, denn wir haben viel zu viel Spannung, dadurch werden wir wieder ganz Mensch, mit viel Kreativität und Leichtigkeit.
Qigong ist eine natürliche Bewegungsform, die für mich untrennbar mit der Natur und dem Wald verbunden ist, durch die achtsamen Bewegungen des Qigong erweitern wir unsere Wahrnehmung und unser Heilungspotenzial.

All das möchte ich gemeinsam mit Euch erfahren, Euch unterstützen auf Eurem Weg,
oder besser uns unterstützen auf unserem gemeinsamen Herzensweg.

Meine Qualifikationen und Erfahrungen

Regine am Baum im Wald

Forest Diving


Regine Qigong im Wald

Taiji-Qigong

  • erste Berührung mit dem Taiji-Qigong 1994 bei Marianne Wegener in Prien a.Chiemsee  
  • 1994-2006 regelmäßige Kurse bei Marianne Wegener
  • 1995-1999 und 2002-2007 regelmäßige Wochenend-Intensivkurse bei Annette Kaiser
  • 2007-2009 3-jährige Ausbildung in der Schule für Tai Ji Do bei Annette Kaiser in Wilderswil, Schweiz
  • regelmäßige Qigong-Fortbildungen, im besonderen bei der Med. Gesellschaft für Qigong Yangsheng 
  • Lehrtätigkeit/Kurse in Taiji-Qigong seit 2007 in eigener Praxis und zum Teil in Zusammenarbeit mit Physiotherapiepraxen, der  VHS und dem Zentrum der Familie, 
  • 2009 zertifiziert nach den AALL für Qigong in Deutschland 
  • seit 2020 in der Schmerztherapie im InnKlinikum Mühldorf  am Inn bzw. Haag i.Ob.
Regine auf Baumstamm sitzend

Coaching/Beratung

  • Psychologische Beraterin seit 2017, Fernstudium zum Psychologischen Berater mit Präsenzseminar an der ALH
  • Psychotherapeutische Aspekte im Qigong (2014), Psychotherapeuten Fischer/Schwarze bei Med. Ges.f. Qigong Yangsheng (Selbst-/Stressmanagement mit Qigong) 
  • Fortbildung in TCM in Bezug auf die Wandlungsphasen in der Tai Ji Do -Ausbildung durch Dr. Klaus Platsch und in Shiatsu-Grundausbildung (ESI München) mit Meridianlehre und den Elementen (meine Beratungsarbeit hat viel mit den Wandlungsphasen der TCM zu tun)
  • Achtsamkeit in der Beratung 03/2018, bei Micheline Schwarze
  • Coaching für Quereinsteiger 08/21 bei Katja Dienemann



Regine meditierend

Meditation - Traumarbeit - Spiritualität/Schamanismus

  • Spiritueller Weg mit Annette Kaiser (und Eckart Tolle)  2002-2019 (mit Meditation, Traumarbeit, Achtsamkeitsschulung, Herzarbeit) 
  • Weiterbildung in Spiritueller Traumarbeit bei Annette Kaiser 2017-2019 (mit Herzgruppen-Arbeit) 
  • schamanische Aufstellungsarbeit "Versöhnung mit den Ahnen"; Multimedialer Online-Kurs von Stefan Limmer 2020 und Schamanische Seelenreisen
  • "das Medizinrad der Liebe", meditativ-schamanische Arbeit in multimedialem Online-Kurs bei Stefan Limmer 2021